2006

2006: Us dr Lamäng. Jeister am Engk?

plakat06klDas Motto des 15ten Zuges beschrieb die Situation der Organisatoren: nur noch sehr wenige, überlastet und mittlerweile ziemlich demotiviert.
Außer Kämmerei und Festkomitee gab es aber keine Spender oder Sponsoren.
Die meisten Zugteilnehmer der letzten Jahre wollten nur abfeiern, der politische Charakter der Geisterzüge interessierte sie nicht. Wir überlegten uns, den Geisterzug 2006 komplett ausfallen zu lassen. Und wollten sehen, ob dies das Ende der Geisterzüge ist. („Jeister am Engk?“)

Doch baten uns Polizei und Ordnungsamt zwei Wochen vor Karneval, doch einen offiziellen Zug durchzuführen. Hauptgrund war die Sicherung des Straßenverkehrs:
hätten die diversen Züge Hauptverkehrsadern gekreuzt, hätte es zu ähnlich haarigen Situationen wie 1994 auf der Deutzer Brücke kommen können. Nicht genehmigte Geisterzüge würden konsequent aufgelöst. Für möglicherweise daraus folgende Auseinandersetzungen konnten wir nicht die Verantwortung übernehmen.

GZ-Plan 2006Wir entwickelten kurzfristig („us dr Lamäng“) einen kurzen Zugweg durch die Innenstadt, der mit möglichst wenig Absperrgerät und Ordnern gesichert werden konnte. Es ging vom Roncalliplatz durch die Altstadt und Gürzenichstr./ Schildergasse zum Zeitungsbrunnen auf der Breite Str. In der Nähe des Heinzelmännchenbrunnens luden mehrere Tribünen zum Feiern ein, viele der etwa 4.000 Teilnehmer fanden den restlichen Weg nicht. Die Zuschauer wurden auf rund 10.000 geschätzt.
Auf ein Abschlussfest wurde in diesem Jahr verzichtet.

Unberechtigterweise machten sich die Veranstalter des Balls der Prinzengarde Sorgen, dass ihre Besucher und Musiker nicht durch den Geisterzug zum Gürzenich kämen. Doch unsere Ordner hatten die Situation am Heumarkt im Griff.

Zusätzlich zu unserem Geisterzug gab es in diesem Jahr einen weiteren, der mit ca. 120 Teilnehmern durch Ehrenfeld ging.

Presseartikel zum Geisterzug 2006:

Kölner Stadtanzeiger     Kölnische Rundschau           Express
14.02.2006                                        14.02.2006                         14.02.2006

2006-02-14KStA 2006-02-14KR 2006-02-14Express

 

 

 

 

 

Kölner Stadtanzeiger      Kölner Stadtanzeiger    Kölnische Rundschau
21.02.2006                                       27.02.2006                         27.02.2006

2006-02-21KStA 2006-02-27KStA 2006-02-27KR

 

 

 

 

zu den Fotos Geisterzug 2006
zurück zu 2005: “Iesije Zigge”
weiter zu 2007: “Ming Ahl es Kölsche”
zurück zur Übersicht Geisterzüge