Geisterzug

Friedliche Geister fordern Verkehrswende

Geisterzug 2019 - Foto: Toni Michel
(Foto: Toni Michel)

Nach dem Ausflug im vergangenen Jahr auf die rechte Rheinseite zogen die jecken Geister 2019 durch Lindenthal und Sülz. Trotz leichtem Nieselregen zum Start folgten rund 2.500 Teilnehmer zu den rhythmischen Klängen der im Zug vertretenen Sambagruppen dem Ähzebär über die Dürener Straße, die Bachemer Straße und weiter über die Freiligrathstraße bis auf die Neuenhöfer Allee in Sülz. 

Wie jedes Jahr stand auch der diesjährige Geisterzug unter einem spezifischen Motto. Mit „Kölle kritt dr Kollaps – mieh Platz för Rädcher“ wurde auf die prekäre Verkehrssituation in Köln hingewiesen, auch alle Kölner wurden dazu aufgerufen, alternative Verkehrsmittel zu nutzen, am besten das Rad! Angespornt durch das Motto haben viele politische Initiativen teilgenommen, die mit Transparenten im Zug bessere Radwege und eine fahrradfreundliche Verkehrspolitik forderten. Aber auch andere politische Themen waren im Zug vertreten. So protestierte eine Gruppe mit Sombreros und Tequila gegen die von US-Präsident Donals Trump geplante Grenzmauer zu Mexiko. Natürlich war auch „Hambi bleibt“ zu lesen.

Für stimmungsvolle Akzente sorgten auch mehrere Musikgruppen wie Katakichi Cologne und die GrooveCooks Köln, die beide schon seit Jahren im Geisterzug mitgehen. Neben Sambarhythmen war auch Guggenmusik der Nashörner aus Obergrombach bei Bruchsal zu hören. Zum dritten Mal dabei waren auch die Schnappviecher aus Recklinghausen, die mit ihren meterhohen Figuren mit lautklappernden Zähnen für einen schaurigen Eindruck bei den zigtausenden Besuchern des Geisterzuges sorgten. Die Stimmung im Zug und auch bei den vielen Besuchern was ausgelassen und friedlich und der Ähzebär freut sich schon auf den Geisterzug 2020.

Fotos Geisterzug 2019 aufrufen.

Jetzt schon vormerken:
Geisterzug 2020
am 22.Februar 2020, 19:00 Uhr.

Spenden helfen unsJeder Geisterzug braucht Ordner, Absperrungen, Reinigung, Sanitäter etc. Mit eurer Spende helft ihr, unsere Kosten von rund 10.000 Euro zu decken und den Zug am Leben zu halten. Bitte spendet etwas: Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE36 3705 0198 0011 5727 400 oder direkt über PayPal

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei allen Sponsoren und Unterstützern des diesjährigen Geisterzuges! Ohne Eure Unterstützung wäre der Geisterzug in dieser Form nicht möglich!


Geisterzug-Plakat zum Ausdrucken

Geisterzug-2019-Plakat (PDF, 2,4 MB)
Plan Zugweg 2019 (Zeichnung: Erich Hermans)

 

 

 


Presse-Spiegel 2019:

Stadtmagazin Wesseling

Kölner Stadtanzeiger
03.01.2019

Kölnische Rundschau
04.01.2019

 

 

 

 

 

 

 

Kölner Stadtanzeiger
02.03.2019

Express
02.03.2019

Duda
02.03.2019

 

 

 

 

 

 

rausgegangen.de
02.03.2019

koeln-muelheim.de

koelntourismus.de

 

 

 

 

 

 

Kölnische Rundschau
04.03.2019

Kölner Stadtanzeiger
04.03.2019

express.de
04.03.2019

 

 

 

 

 

 

 

koeln.de
02.03.2019

report-k.de
02.03.2019

Kölner Wochenspiegel
03.03.2019

 

 

 

 

 

 

 

koeln-kultur-kolumne.de
03.03.2019

WDR Aktuelle Stunde
02.03.2019

deutschlandfunk.de
02.03.2019

 

 

 

 

 

 

Deutschlandfunk: Audio-Clip, ab Minute 18:45

 

zu den Fotos Geisterzug 2019
zum Geisterzug 2018:Poppe, net Kloppe – mer trecke för dr Fridde
zurück zur Übersicht Geisterzüge