Home

Geisterzug 2017: 2500 Jecke folgten dem Ähzebär

 

Unter dem Motto”Dr römischen Flott ze Ihre: Öm de Alteburch eröm” bewegten sich rund 2500 Jecke hinter dem Ähzebär und Agrippina auf der Alteburger Straße in der Kölner Südstadt in Richtung Bayenthal. Viele Zuschauer verfolgten den Marsch der Legionäre, der Zombies und vielen fantasievoll kostümierten Teilnehmern begleitet von den Rhythmen der Sambagruppen. Hier findet Ihr  Bilder und Videos und den Pressespiegel vom Geisterzug 2017 .

Leeven Jeister, et wor schön!

Viele wart Ihr, bunt, kreativ, politisch und vor allem LAUT! Et wor schön am Samsdaachoovend! Herzlichen DANK an Euch alle, an Zuschauer, Teilnehmer, Trommler, Spender, Sponsoren, Helfer & Ordner.
Freut Euch schon aufs nächste Jahr!

Infotafel zur 2.000 Jahr-Feier Alteburg auf dem Geisterzug

Nachdem die Geisterzüge der Jahre 2010 bis 2016 auf den 2.000sten Geburtstag von Kölns Stadt-„gründerin“ Agrippina d.J. am 6.11.2016 hingewiesen haben, ehrte der Geisterzug 2017 das römische Flottenkastell Alteburg. Es wurde wohl im Jahr 17 n.Chr. erbaut und ist Vorläufer der Stadtteile Marienburg und Bayenthal. Die hier ansässige Flotte beherrschte den Rhein und die Nordseeküste. Eine Infotafel am Rand des Zugweges informierte die Teilnehmer des Geisterzuges über das römische Flottenkastell Alteburg. Die von Erich Hermans illustrierten Informationen stehen als Download zum Nachlesen hier zur Verfügung.
Am 19.+20.8.2017 soll es einen 2.000-Jahr-Feier geben, für deren Durchführung wir Eure aktive Unterstützung brauchen. Weitere Informationen zur Alteburg findet Ihr unter www.2000jahrfeiern.de.

Da geht’s lang

Nur noch wenige Tage dann zieht der Geisterzug 2017 durch die Südstadt zur Alteburg und wieder zurück. Die von Erich Hermans erstellte Illustration zeigt den Geisterzug auf dem Weg aus der römischen Stadt CCAA zum römischen Flottenkastell Alteburg. Das Plakat darf gerne heruntergeladen, ausgedruckt und bei Euch im Veedel im Büdchen oder in der Stammkneipe aufgehängt werden. Ergänzend könnt Ihr auch den Zugwegplan 2017 im großen Format verteilen. Weitere Infos zum Geisterzug 2017 findet ihr hier.

Zugweg 2017 – einmal um die Alteburg

Geisterzugplan 2017Auch in diesem Jaht folgt der Zugeweg des Geisterzuges einer alten Römerstaße. In der Südstadt startend werden sich die jecken Geister am 25. Februar 2017 den Rhein aufwärts bis zur Alteburg bewegen. Die Alteburg war der zentrale Stützpunkt der Classis Germanica, also der Flotte, die über Jahrhunderte den Rhein und die anliegenden Küsten beherrschte. Hier findet Ihr erste Infos zum Zugweg.

 

Un wenn die Trömmelche jon

Im Geisterzug sorgen Samba- und Guggen-Gruppen immer wieder für viel Stimmung. Aber nicht nur Trommler sind gefragt. Wenn Ihr gerne mitmachen wollt, dann meldet Euch bei uns.

Ihr könnt hierfür auch das Teilnahme-Formular nutzen.

 

Mach mit als Helfer oder Ordner beim Jeisterzoch

Ausgefallene Kostüme, bunte Sambagruppen und energische Kochpottdeckelspieler, der Geisterzug erfreut sich großer Beliebtheit. Für den Geisterzoch 2017 suche wir noch Jeisterzochhelfer für schaurisch-jecken „Aufgaben“. Ob als Bannerträger oder Ordner, wir freuen uns über jede Unterstützung.

 

Aktueller Pressespiegel

logo-pressespiegel-geisterzugHier finden Sie Artikel aus Zeitschriften und Zeitungen sowie Verlinkungen zu Beiträgen über den Geisterzug 2017 in der regionalen und überregionalen Presse. Viel Spaß beim Lesen.

Von der Nullnummer bis heute – die Geisterzüge im Überblick

jpegDie Anti-Golfkrieg-Demonstration am Rosenmontag 1991 war der Startschuß für die Geisterzüge. Anders als bei allen anderen Karnevalzügen in Köln nimmt der Geisterzug jedes Jahr einen anderen Zugweg. In unserer Chronik findet ihr alle Geisterzüge mit vielen Bildern Presseartikeln und Videos.  Hier geht es zur Chronik des Geisterzuges.