Geisterzug 2018

Geisterzug 2018: Geister zogen für den Frieden durch Kalk

Erstmals seit zehn Jahren waren die Geister auf der rechten Rheinseite unterwegs. Unter dem Motto „Poppe, net Kloppe – mer trecke för dr Fridde„setzte sich der Geisterzug an der Waldecker Straße in Buchforst in Bewegung in Richtung Kalk. Die Jecken trommelten, tanzten und feierten ausgelassen. Wie immer beim Geisterzug ohne Musik aus der Konserve, erlaubt ist nur, was selbst gemacht wird.  Jeder durfte sich einreihen und mitgehen oder stehen bleiben und einkehren, ganz nach Lust und Laune.

Der Geisterzug ist von jeher nicht rein karnevalistisch, sondern will auch immer eine politische Aussage treffen. Daher war das Motto nicht nur als eine freie Übersetzung des Slogans „Make Love not War“ aus den 60er Jahren ins Kölsche zu verstehen. Die Teilnehmer des Geisterzuges waren dazu aufgerufen, für mehr Gerechtigkeit und Frieden,  aber auch für mehr Respekt untereinander zu demonstrieren.  So sah man auch beispielsweise den Träger eines Schildes mit der Aufschrift: „Et jitt kei kölsche Wood för Rheinmetall“, das auf die deutschen Panzer in der Türkei anspielte oder das Plakat „Make Fastelovend, not war“. Love, Peace und Happiness, passend zum Motto, verkörperten vereinzelte Hippies, die im Zug tanzten und ein leuchtendes Peace-Zeichen in die Höhe hielten.

Es war ein absolut friedlicher Umzug, der viele unterschiedliche Gruppen zusammenbrachte und auch nach Zugende trommelten und tanzten die Jecken in ihren Geister- und Normalo-Kostümen weiter.

 

Spenden helfen unsJeder Geisterzug braucht Ordner, Absperrungen, Reinigung, Sanitäter etc. Mit eurer Spende helft ihr, unsere Kosten von rund 10.000 Euro zu decken und den Zug am Leben zu halten. Bitte spendet etwas: Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE36 3705 0198 0011 5727 400 oder direkt über PayPal

 

 

 


Geisterzugplakate zum Ausdrucken

Download Plakat Geisterzug 2018 (PDF, 3 MB)

 

 

 


Presse-Spiegel 2018:

rundschau-online.de

rundschau-online.de
05.01.2018

Kölner Stadtanzeiger
02.02.2018

Kölner Stadtanzeiger
06.02.2018

 

 

 

 

 

 

koeln.de
10.02.2018

ksta.de
02.02.2018

koelner.de
Februar 2018

 

 

 

 

 

 

koelsche-fastelovend.de
Februar 2018

koeln-muelheim.de
Februar 2018

plotter.infoladen.de
Februar 2018

 

 

 

 

 

 

report-k.de
Februar 2018

ksta.de
Februar 2018

Kölner Stadtanzeiger 10./11.2018

 

 

 

 

 

 

ksta.de,
11.02.2018

Kölner Stadtanzeiger 12.02.2018

wdr.de
Februar 2018

 

 

 

 

 

 

rundschau-online.de
Februar 2108

express.de
Februar 2018

 

 

 

 

 

 

 

zu den Fotos Geisterzug 2018
zurück zum Geisterzug 2017: „Öm de Alteburch eröm“
zurück zur Übersicht Geisterzüge